Sexlexikon Q

Sexlexikon Q

Lesen Sie hier alles über einen Quickie, was queer bedeutet, was ein Quartett ist und wer und was Queensberry ist

Qi

Taoisten, Anhänger der altchinesische Philosophie und Religion Tao (Dao), glauben, dass unsere Lebenskräfte wie Muskeln durch spezielle Körperübungen trainiert werden können. Beispielsweise kann das sexuelle Qi durch eine bewusste Atmung gestärkt werden. Auch der Orgasmus soll dabei intensiver empfunden werden. Das Qi regt den Geist, die Vitalität, den Stoffwechsel und die Selbstheilungskraft an. Es kultiviert die innere Ruhe und fördert die geistige Entwicklung. Regelmäßiges Trainieren der Energieströme im Körper beugt Krankheiten vor, da ein intaktes Qi den Gesundungsprozess und das Immunsystem stärkt. Es fördert ebenfalls die Erinnerungskraft, das Denkvermögen, die Lernfähigkeit, die Intuition und die Kreativität und wirkt dem Alterungsprozess entgegen – so die Taoisten

Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!
Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!

queer

Queer hat im Englischen viele Bedeutungen: komisch, seltsam, verrückt, verdächtig, tuntig usw. Seit Beginn der 90er Jahre kamen noch neue und verschiedenartige dazu: So wird der Begriff als Synonym für gay (schwul) und lesbian (lesbisch) benutzt. Er umfasst aber auch Personen, die bi und/oder transsexuell sind. Bestimmte Fetisch- und S/M-Anhänger bezeichnen sich ebenfalls als queer. Unter diesem Schlagwort formieren sich mittlerweile mehrere gesellschaftliche Gruppen wie die Frauenbewegung, Antirassismus-Verbände und Aids-Aktivisten – , die mit Diskriminierungen und Vorurteilen zu kämpfen haben, die bestimmten Normen nicht entsprechen oder sich in keine Schublade pressen lassen wollen. Übertragen gemeint, sind queer diejenigen, die sich „quer stellen“. Es gibt sogar Studienfächer und theoretisch-philosophische Strömungen, die sich mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der verschiedenen Queer-Leute beschäftigen. Die Unbestimmtheit dieses Begriffs hat ihren Ursprung in der Kritik an traditionellen Sex-Kategorien: Begriffe wie schwul, lesbisch, transsexuell sind von Menschen künstlich geschaffen. In der Natur gibt es solche Einteilungen nicht. Und manche Menschen – wie bisexuelle Feministinnen mit schwarzer Hautfarbe – passen eben nicht nur in eine dieser Kategorien. Queer beschreibt sie einfach besser

Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!
Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!

Quickie

von engl. „quick“ (= schnell). Bezeichnung für den Quickie Geschlechtsverkehr ohne Vor- und Nachspiel. Dabei wird die Bezeichnung sowohl für die „schnelle Nummer“ bei Paaren verwendet, als auch für das schnell erfüllbare, preiswerte „Angebot“ im Prostitutionsgewerbe. Hier spricht man allerdings oft auch von „Fast-Food-Sex“ oder vulgärsprachlich von „Spontanfick“

Finde Frauen in deiner Umgebung

Quartett

Sex zu viert

Queensberry, Lord William Douglas

Englischer Lebemann (1724- 1810), einer der schlimmsten Wüstlinge seiner Zeit (vergleichbar mit Casanova). Auch als „Old Q“ bezeichnet. Schon als Schuljunge hatte er zu sexuellen Extravaganzen geneigt. Später hielt er in seinem Londoner Haus einen wahren Harem

Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!
Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!
error: Content is protected !!