Sexlexikon H

Sexlexikon H

Lesen Sie hier alles über einen Harem den Hoden einen Hurenbock und die Hormone

Harem

Jeder kennt die romantisierten Bilder aus Filmen: Exotisch schöne Frauen pflegen sich den ganz Tag lang und warten auf einem Sofa drapiert darauf, dass ihr Mann, Besitzer oder seine Gäste kommen und sich alle gemeinsam in einer Orgie verlustieren. Doch wie freizügig und freiwillig es in einem Harem wirklich zuging, ist schwer zu sagen. Einige Haremsdamen wurden sicher geachtet und sogar bewundert. Aber meistens wurden Sklavinnen – ohne ihr Einverständnis dorthin verschleppt, um Männern sexuell zu Diensten zu sein. Den Harem bewachten meist kastrierte Männer, auch Eunuchen genannt, denen durch eine Operation die Hoden entfernt wurden. Die Kastration verhindert den Geschlechtstrieb. Sie hat aber auch zur Folge, dass die Stimme heller wird und die Körperbehaarung ausfällt. Noch heute leben in islamischen Ländern Männer mit mehreren Ehefrauen in einem Haus zusammen.

Hardcore / Pornofilm

filmische, gelegentlich auch nur bildliche, Darstellung sexueller Vorgänge. Dabei werden die Filminhalte meist auf das rein Sexuelle reduziert. Geschlechtsteile und Geschlechtsverkehr werden – im Gegensatz zum Softporno – detailliert und in Großaufnahmen gezeigt. Eine Ejakulation findet außerhalb der Scheide statt und soll die Echtheit der Darstellung belegen

Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!
Jetzt direkt zu meinem Video mit kostenloser Anmeldung und schnellem Zugang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!